Tattooentfernung

Häufige Fragen zur Tattooentfernung mit dem Laser: Wirksamkeit, Kosten und Risiken


Ein Tattoo entfernen lassen ist mit einem Laser heutzutage glücklicherweise nicht mehr so schwierig und auch die Kosten der Tattooentfernung halten sich in Grenzen. Wenn Du Dir im Großraum Frankfurt ein Tattoo weglasern lassen möchtest, dann bist Du bei uns richtig und Du kannst Dich hier vorher genau über alles rund um das Thema informieren.


Zusammenarbeit mit Tätowierern


Wir arbeiten eng mit verschiedenen Tätowierern zusammen. Manchmal ist es nötig, für ein gutes Cover-Up ein Tattoo teilweise zu entfernen oder insgesamt “auszubleichen”. Wir sprechen gerne mit dem Tätowierer Deines Vertrauens. Anfragen von Tätowierern zur Zusammenarbeit sind jederzeit willkommen. Professionellen Tätowierern bieten wir ein attraktives Rückvergütungsmodell. So können sie sich auf das konzentrieren, was sie am besten können, nämlich Tätowieren. Und wir machen das, was wir am besten können, nämlich Tattoos lasern.


Wir sind erfahrene Tattooentferner, die in inzwischen 10 Jahren mit etwa 400 Kunden Erfahrung im Tattoo entfernen sammeln durften. In unserem Studio in Frankfurt Sachsenhausen verwenden wir seit 2016 einen hochwertigen Nd:YAG-Laser. Viele Kunden stellen immer dieselben Fragen, die wir hier einmal zu Deiner Information zusammengestellt haben.

Tattooentfernung FAQ

1Wie funktioniert Tattooentfernung?
Vorweg: Das Lasern ist die modernste und in allen Fällen primär indizierte Methode zur Entfernung von Tattoos.

Wir verwenden einen modernen Nd:YAG-Laser, der sehr energiereiche aber nur extrem kurze Impulse in die Haut abgibt. Diese durchdringen die normale Haut, werden aber von Pigmenten aller Art absorbiert. Treffen sie auf ein dunkles Pigment, welches beim Tätowieren in der Haut abgelagert wurde, dann absorbiert das Pigment die gesamte Energie und zersetzt sich. Diese Zerlegung ist sogar hörbar: Es kommt zu einem kleinen Knall.

Die Spaltprodukte haben ganz andere Eigenschaften als das ursprüngliche Molekül und sind meist farblos. Sie werden vom Körper als Fremdkörper erkannt und entsprechend vom Immunsystem abgebaut und abtransportiert. Das Lasern führt sofort zu einer Weißverfärbung der Haut und wird unter Kühlung durchgeführt, um die Behandlung schonender und effektiver zu machen.

Der physikalische Hintergrund der Laser Tatooentfernung: Weißes Licht, wie etwa Sonnenlicht oder elektrisches Licht ist eine Mischung aus Licht verschiedener Farben, die alle eine bestimmte Wellenlänge besitzen.

Pigmente sehen deswegen farbig aus, weil sie Licht bestimmter Wellenlängen aufnehmen (absorbieren) und den Rest reflektieren. Sie erhitzen sich bei dieser Aufnahme des Lichtes einer bestimmten Farbe normalerweise nur sehr leicht. Das Licht, was nicht absorbiert wird, wird reflektiert und wird für das Auge in den Komplementärfarben der absorbierten Wellenlängen sichtbar. Alles was irgendeine Farbe hat, hat diese nur, weil es die Komplementärfarben seiner sichtbaren Farbe absorbiert und den Rest des Farbspektrums zurückstrahlt.

Wir bestrahlen die Pigmente mit dem Laser gezielt mit Licht der Farbe, die sie absorbieren. Dadurch, dass das Pigment plötzlich sehr viel Licht (=Energie) aufnimmt, erhitzt es sich und wird chemisch verändert. Meist führt die Erhitzung zu einer Aufspaltung, also zu einer Zertrümmerung der Moleküle. Diese Spaltprodukte sind dann so klein, dass sie kein Licht mehr reflektieren können.

Deswegen verwenden wir vier verschiedene Wellenlängen: 532nm, 585nm, 650nm oder1064nm je nachdem, welche Farbe entfernt werden soll.
2Lässt sich ein Tattoo vollständig entfernen?
Das hängt von so vielen Faktoren ab, dass Du auf jeden Fall erstmal zu einem kostenlosen Beratungsgespräch ins Studio kommen solltest. Wir können zwar nach all unseren Erfahrungen mit der Tattooentfernung sagen, dass wir die Farbe eigentlich immer weg kriegen. Aber es gibt keine Garantie, dass diese ganze Prozedur am Ende keine Vernarbungen zurücklässt.


Das Problem ist, dass Deine Haut einfach ziemlich viel mitmacht:

• Erst wird sie mit einer Nadel mehr oder weniger tief flächendeckend durchlöchert.

• Dann wird eine völlig unspezifische Farbe in die tiefen Hautschichten gespritzt, die nicht genormt oder pharmazeutisch getestet ist.

• Schließlich wird sie mehrmals mit einem Laser bearbeitet, der die Pigmente hoch erhitzt und „aufsprengt“.

• Dann muss sie die Spaltprodukte irgendwie „verdauen“ und abtransportieren obwohl sie schon mehrfach geschädigt wurde.


Es sollte Dir klar sein, dass Deine Haut danach nicht mehr so unschuldig zart sein kann, wie sie in Deiner Kindheit noch war. Im Gegenteil: Es ist eine ziemlich starke Leistung, wenn sie das alles ohne Narbenbildung übersteht.

Die Prognose, wie spurlos sich das Tattoo entfernen lassen wird hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, insbesondere vom Hauttyp, dem Ort, wo das Tattoo ist, der Tiefe des Tattoos und den Farben. Deswegen brauchen wir das Erstgespräch, in dem wir uns Dein Tattoo erstmal genau ansehen. Dort lässt sich auch feststellen, ob die Haut eventuell schon durch das Tätowieren vernarbt ist. Ein guter Tätowierer hat zwar zumeist tief gestochen, aber die Haut nicht vernarbt.

Erst nach den ersten drei Sitzungen lässt sich mit einiger Sicherheit sagen, wie das Endergebnis sein wird.

Glücklicherweise ist die Haut ein sehr regenerationsfähiges Organ und es hängt letzten Endes von Deiner Lebensführung ab, wenn sie die Tätowierung und die Tattooentfernung ohne Narben überstanden hat. Gesunde Ernährung und wenig Gifte wie Alkohol oder Zigarettenqualm helfen, dass sie wieder gut durchblutet, gesund, zart und sensibel wird.
3Wie viele Sitzungen sind nötig, um ein Tattoo ganz zu entfernen?
Die meisten Tattoos brauchen mehrere Sitzungen. Je nach den genannten Faktoren: Farbe, Farbintensität und Hauttyp kann man für meist nicht so tief gestochene Laien-Tattoos oder Bio-Tattoos mit etwa acht und für tief gestochene Profi Tattoos mit mehr als zehn Sitzungen rechnen. In Einzelfällen sind auch bis zu 20 Sitzungen nötig.

Da der Körper immer Zeit braucht, um die Hautbereiche zu heilen, neu zu durchbluten und Spaltprodukte abzutransportieren, empfehlen wir einen Abstand von 6 – 8 Wochen zwischen den Sitzungen.

Auch für diese Frage gilt: Nach den ersten drei Sitzungen können wir die Zahl der insgesamt nötigen Sitzungen schon ganz gut abschätzen.
4Tut Tattooentfernung weh?
Das Tattoo entfernen zu lassen tut ähnlich weh, wie das Stechen. Manche Kunden berichten von mehr Schmerz als beim Stechen, manche von weniger. Wir arbeiten mit hochqualitativen, modernen Geräten, die den Schmerz auf das notwendige Maß reduzieren und können mit diesen umgehen. Auf Basis des Erstgespräches erstellen wir eine individuelle Analyse in Bezug auf Unverträglichkeiten, Überempfindlichkeiten, etwaige Allergien und bieten Dir auf Wunsch auch schmerzlindernde Maßnahmen in Form von homöopathischen oder pharmazeutischen Mitteln.
5Kann ich das Ergebnis der Tattooentfernung beeinflussen?
Du solltest starke Sonnenbestrahlung oder Solarium so gut es geht vermeiden. Der Grund ist, dass die Haut dann eigene Pigmente bildet, die den Laser behindern oder die Energie sogar teilweise selber absorbieren. Daher solltest Du mindestens 2 Wochen vor dem Lasern keine starke Sonnenbestrahlung auf dem tätowierten Bereich haben. Auf gebräunter Haut dauert die Entfernung des Tattoos länger und kann auch zu mehr Nebenwirkungen führen.
6Was muss ich nach der Tattooentfernung beachten?
Nach der Laserbehandlung solltest Du Deiner Haut erstmal etwas Zeit geben, um abzuheilen. Während dieser Zeit solltest Du nicht schwimmen und baden, Sonnen- oder Solarienbestrahlung vermeiden und auch keinen Kraftsport für Muskeln unter dem Tattoo betreiben. Die Haut braucht einfach Ruhe und Zeit zur Heilung, damit es keine Narbenbildung gibt. Wenn Du in der Sonne herumläufst, bedecke das Tattoo mit Kleidung oder wenigstens mit Sunblocker.
7Welche Nebenwirkungen oder Risiken sind mit der Tattooentfernung verbunden?
Aus den bereits oben genannten Gründen kann eine Haut, die wiederholt stark belastet und verletzt wird, Narben bilden. Glücklicherweise passiert das in den meisten Fällen nicht. Wenn Du die Regeln für Dein Verhalten vor und nach der Behandlung gewissenhaft befolgst, dann vergrößerst Du die Chancen Deiner Haut, sich nach der Entfernung des Tattoos wieder vollständig zu regenerieren.

Direkt nach dem Lasern sind Rötungen bis hin zu leichten Verbrennungen und schlimmstenfalls Brandblasen möglich. Je nach Hauttyp, Stelle und Art des Tattoos nässt die behandelte Stelle und es kann wie beim Tätowieren auch ein wenig bluten. Als weitere Nebenwirkung kann es zu Schwellungen kommen. Bei einer sachgerechten Schonung der Haut für zwei bis drei Tage nach der Sitzung klingen alle Beschwerden wieder ab, wie beim Tätowieren auch.

Durch die extrem kurze Impulszeit unseres Lasers werden die Nebenwirkungen minimiert.
8Können alle Tattoo-Farben entfernt werden?
Ja, aber es gibt Unterschiede. Das normale Blauschwarz ist am einfachsten zu entfernen. Dazu benutzen wir die Wellenlänge 1064nm. Rote Farben gehen ebenfalls gut weg. Dazu nehmen wir 532nm Wellenlänge. Himmelblau wird mit Wellenlänge 585nm entfernt und grüne Farbe lässt sich am besten mit 650nm lasern.

Metallicfarben und helle Farben, wie hellgelb, weiß oder hautfarben sprechen nicht ganz so gut an. Wir müssen oft etwas länger behandeln, bis wir sie weg bekommen.
9Kann man Permanent-Makeup auch entfernen?
Ja, das ist bei Augenbrauen kein Problem. Von einer Behandlung der Lippen oder Augenlider raten wir aber ab.
10Muss man eine Tattooentfernung beim Arzt machen lassen?
Man kann, muss aber nicht. Tattooentfernung mit Laser und andere Methoden werden von manchen Ärzten angeboten. Dabei wird die Behandlung selbst aber oft nicht vom Arzt, sondern von Mitarbeitern durchgeführt, die das durchaus nur ab und zu mal machen und daher durchaus weniger Erfahrung haben können, als jemand der nahezu täglich Tattoos entfernt. Wir haben schon Kunden gehabt, die mit der Tattooentfernung beim Arzt nicht zufrieden waren, obwohl sie ein Vielfaches unserer Preise bezahlen mussten. Die Tattoo Laser Entfernung lernt man nicht im Medizinstudium und ausschlaggebend für gute Erfolge beim Weglasern von Tattoos sind Erfahrung und hochwertige Geräte. Die Frage, ob jemand Arzt ist, ist dafür unmaßgeblich und nur bei den Kosten von Bedeutung.
11Kann man Verfärbungen der Haut nach Verletzungen auch weglasern?
Wir haben sehr gute Erfolge bei der Entfernung von verletzungsbedingten Hautverfärbungen gemacht. Dazu zählen beispielsweise Verfärbungen nach Schürfwunden oder unsachgemäß gestochenen Piercings. Pigment ist Pigment. Die Frage, wie es genau in die Haut gekommen ist, ist dem Laser egal. Vereinbare einfach einmal einen unverbindlichen, kostenfreien Beratungstermin, dann sehen wir weiter.
12Wie lange dauert eine Laser-Sitzung?
Das hängt natürlich vom Tattoo ab. Wie viele Farben sind darin enthalten? Wie intensiv ist die Färbung? Vor allen Dingen spielt die Größe des Tattoos eine Rolle. Also wie beim Stechen: Kleine einfache Tattoos gehen schneller als große aufwändige. Meist dauert eine Sitzung zwischen 10 und 60 Minuten.
13Wie könnt ihr so günstige Preise für Tattooentfernung anbieten?
Indem wir Kosten sparen. Wir sind keine Franchisenehmer sondern selbstständig und brauchen deswegen keine Franchisegebühren umzulegen.

Zudem liegen wir hier in Frankfurt-Sachsenhausen zwischen dem Lokalbahnhof und dem Südbahnhof zwar sehr zentral (sogar mit Tiefgarage) aber im zweiten Stock. Da ist die Miete viel günstiger als im Erdgeschoss in Schaufensterlage.

Im Vergleich mit Ärzten haben wir den Vorteil, dass wir nur für unsere Leistungen kalkulieren müssen und nicht eine defizitäre Kassenpraxis mit Privatleistungen querfinanzieren müssen.
14Wie bezahle ich bei Removee?
Das kostenlose Erstgespräch wird am besten über das Onlinetool "Terminland" vereinbart. Beim Erstgespräch können wir auch schon eine kostenfreie Testbehandlung durchführen. Dann legen wir einen Preis pro Sitzung fest. Danach kannst Du über das Onlinetool "Terminland" weiter Termine buchen.

Diese Onlinebuchungen sind ein Mittel,mit dem wir unsere Preise günstig halten können, weil wir so einfach weniger Zeit am Telefon und mehr Zeit beim Entfernen von Tattoos mit dem Laser verbringen.

Alternativ kannst Du auch im Studio nach der Behandlung zahlen. Allerdings berechnen wir dann einen etwas höheren Preis, wie bereits in der Preisliste angegeben.
15Kann ich Rabatt bei Removee bekommen?
Wir sind schon einer der günstigsten Anbieter überhaupt. Soziale Verantwortung schreiben wir aber groß.

Du beziehst Hartz 4, sonstige Transferleistungen, bist aus anderem Grund bedürftig und auf Arbeitssuche? Dein gut sichtbares Tattoo im Gesicht, am Hals oder an den Händen macht jedem potentiellen Arbeitgeber Angst und Du traust dich nicht zum Bewerbungsgespräch? Sprich uns an. Je nach Deiner Situation helfen wir im Ernstfall (aber auch nur im begründeten Ernstfall) mit großzügigen Rabatten bis hin zur Gratisbehandlung.
16Welche Laser benutzt ihr zur Tattooentfernung?
Wir benutzen hochmoderne Nd:YAG-Laser, die ständig unter Herstellerkontrolle gewartet werden. Nd:YAG-Laser sind zur Zeit die bewährteste Technik am Markt. Andere Lasertypen haben wir auch schon probiert, aber sind immer wieder zu unseren YAG – Lasern zurückgekommen.

Andere Anbieter arbeiten mit veralteten Lasertypen und billigen Nonames. Wieder andere, die mit so genannten Pikolasern arbeiten, versprechen, dass sie mit der halben Sitzungszahl vergleichbare Ergebnisse erzielen. Diese Methoden sind aber noch sehr neu und es gibt unserer Meinung nach noch viel zu wenig Erfahrungen damit.

Angesichts der Vielzahl der möglichen Fälle, was die Kombination von Hauttyp, Tiefe der Tätowierung, Alter der Tätowierung, verwendete Farben, verwendeter Farbtyp usw. angeht kann man solche Versprechungen als „Werbung“ abbuchen. Auf deren Wahrheitsgehalt sollte man nicht besser nicht verlassen.

Einige Anbieter, die so genannte Laser “neuester Generation” (z.B. Pikolaser) einsetzen, berechnen Kosten pro Sitzung vom nach unserem Kenntnisstand in der Regel drei- bis fünffachen der Behandlung mit dem Nd:YAG-Laser, sparen aber in einfachen Fällen nur etwa die Hälfte der Zeit.

Von chemischen Behandlungen (Spritzen von Chemikalien) und mechanisch-abrasiven Behandlungen (Abtragen der Hautoberfläche) raten wir eher ab. Wir haben einige Kunden erlebt, die sich solcher “Behandlungen“ bei approbierten Ärzten unterzogen haben, die hinterher schlimmer aussahen als vorher. Ausdrücklich warnen wir vor Selbsthilfe-Rezepten mit Hausmittelchen, die sich vermehrt auf Videoportalen finden.

Vor und nach der Behandlung

Bei der Frage der Kosten kommt es vor allem auf die Art und Größe des Tattoos an. Im Erstgespräch vereinbaren wir einen Preis pro Sitzung und geben eine erste Einschätzung über die Gesamtanzahl der benötigten Sitzungen. Nach etwa drei bis vier Sitzungen können wir dann ziemlich genau vorhersagen, wie viele Sitzungen Du noch insgesamt benötigst. Um ein Tattoo wirklich spurlos zu entfernen, braucht man selbst in einfachen Fällen normalerweise 8-10 Sitzungen. Wir halten uns mit dieser Aussage für seriöser, als Anbieter, die weniger Sitzungen versprechen, um Kunden zu ködern.

Die folgende Preisliste kann nur erste Anhaltspunkte bieten, da der endgültige Preis erst im Erstgespräch festgelegt werden kann. Alle Preise sind inklusive 19% Mehrwertsteuer und jeweils pro Sitzung. Die Preisspannen entstehen dadurch, dass wir bei Vorkasse und Online-Terminvereinbarung etwas mehr berechnen als bei Buchung per Telefon und Bezahlung nach der Sitzung. Der höhere Preis trifft also für Barzahlung und Zahlung mit Kreditkarte zu. Wenn Du Kosten sparen möchtest, dann vereinbare unter "Kontakt" einen Termin im Online-Tool "Terminland" .
ca. 5 cm² ca. 45 - 50 cm² ca. 90 - 113 cm² ca. 729 cm²
2 € Münze 70 - 85€ - - -
Kreditkarte - 150 - 190€ - -
CD - - 240 - 285€ -
LP Schallplatte - - - 350 - 410€



Bestpreisgarantie!

• Bestpreisgarantie: Wenn Du im Umkreis von 100km einen professionellen Anbieter findest, der Dir ein günstigeres Angebot pro Sitzung macht (schriftlich) dann unterbieten wir dieses um 5%. Professionelle Anbieter sind spezialisiert, haben eine Website, werden nicht von zu Hause aus arbeiten und ein Lasergerät benutzen.

• Preisbremse: Nach 3-4 Behandlungen sind wir uns ziemlich sicher, wie viele Sitzungen noch bis zum gewünschten Ergebnis benötigt werden und können Dir dann ein entsprechendes Angebot machen, an dem wir uns auch messen lassen.

Beispiel: Wenn wir nach drei Sitzungen sagen, dass Du noch acht Sitzungen zu je 100 € brauchst, dann machen wir für 800 € solange weiter, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist, selbst, wenn wir dafür mehr als acht Sitzungen brauchen. Das vereinbaren wir schriftlich mit Unterschrift!


Manche Anbieter bieten sogenannte “Komplettpakete” an. Das Problem ist nur, dass diese Pakete sich meist an der Sitzungszahl orientieren und nicht am Erfolg. Wenn Du also ein Paket mit zehn Sitzungen buchst und Dein Tattoo ist danach noch nicht ganz entfernt, dann kannst Du gleich das nächste Paket buchen. Falls Dein Tattoo aber schon nach der siebten Sitzung weg ist, dann musst Du trotzdem das volle Paket bezahlen.